Altendiezer Karneval Vereinigung
Diesjähriges Motto AKV:
Ob Wiese, Wald und Flur, uns Bimbes zieht's in die Natur

Prinz Konni I. und Prinzessin Kerstin I.
vom Bimbesland zu Diez


Kontaktdaten der Tollitäten:

E-Mail: Prinzenpaar@akv-altendiez.de

Telefon:0160 95702671



Karnevalistisches Regelwerk für die Session 2015/2016 des  Dreierbundes 


§ 1 

Die Bürgermeister und Ratsmitglieder von Limburg, Hadamar, Diez, Altendiez und allen anderen Gemeinden des Dreierbundes  gelten mit sofortiger Wirkung als abgesetzt. Wenn sie auch selten sprachlos sind; jetzt haben sie nichts mehr zu sagen!  


Alle tragen ab sofort den Zusatzd.P.u.: dem Prinzenpaar unterstellt! 


Alle Regierungsgewalt geht ab sofort vom Prinzenpaar und den närrischen Kooperationen aus. Sämtliche Sitzungsgelder sind je hälftig an die Prinzenpaarkasse und an die Karnevalsvereine des Dreierbundes  zu entrichten. 


§ 2 

Die sonst übliche Garderobe, wie Kleider, Anzüge und Mäntel sind einzumotten; es darf nur noch in Faschingskostümen umhergezogen werden. Ebenfalls muss die Kopfbedeckung närrischer Art sein. Schuhe können bleiben, die Absätze müssen jedoch nach Vorne genagelt werden damit jeder merkt, dass es mit uns Berg auf geht. 


§ 3 

Sollte sich das Prinzenpaar, die Präsidenten /Präsidentinnen, die Sitzungspräsidenten /-präsidentinnen, die Büttenredner oder jeder andere bei einer offiziellen sowie inoffiziellen Ansprache einen verbalen Fauxpas leisten, ist dies zu überhören und am Ende der Rede ist frenetisch zu applaudieren. 


§ 4 

Närrinnen und Narren aus anderen Regionen sind aufgrund althergebrachter Verbundenheit in Altendiez und im ganzen Dreierbund als Gast freundlichst willkommen zu heißen. Etwaige Dialekte dieser Gäste werden als Ausdruck besonderer Originalität wertgeschätzt. Sämtliche närrische Untertanen sind gehalten, kräftig und ausgiebig zu lachen und dabei ihre Zähne zu zeigen, auch wenn diese noch nicht bezahlt sein sollten. 


§ 5 

Das aus der weltbekannten Graubirne in Altendiez hergestellte Birnenmus wird als Bimbes offiziell mit dem Prädikat Regentenaufstrich 2015/2016 geadelt. Alle Karnevalisten frühstücken ab sofort mit Bimbes und tragen mit dieser Geste zu einer stabilen Regentschaft bei. 


§ 6 

Die gute Laune  eines jeden Narren ist unantastbar. Jeder  Bürger Im Dreierbund ist zur Erhaltung der Narrenfreiheit aufgerufen. Bis Aschermittwoch ist jede sich bietende Gelegenheit beim Schopfe zu packen, zu lachen, fröhlich zu sein und andere zu dergleichen Verhalten  anzustacheln und aufzuwiegeln.  


§ 7 

Von heute an bis zum Aschermittwoch können alle Einwohner des Dreierbundes zu närrischen Diensten verpflichtet werden. Wer den Einsatz als Büttenredner, Tänzer oder Sänger  aus Gewissensgründen verweigert, kann zu einem Ersatzdienst zum Schneidern von KostümenHelfen beim Hallen- und Wagenbau oder sonstigen Frondiensten herangezogen werden, soweit diese dem Volk und den Karnevalsvereinen zuzumuten sind. 


§ 8

Wer im Laufe der Session den Orden des Prinzenpaares verliehen bekommt, hat diesen stets zu tragen, ob beim Einkaufen, ob bei der Arbeit, beim Sport oder auch beim Kirchgang. Wer dieser Anordnung zuwiderhandelt und dabei erwischt wird, ist selbst dran schuld. 


§ 9 

Wer bis Rosenmontag noch nicht Mitglied einer karnevalistischen Gesellschaft des Ring Limburger Carneval  ist, der bekommt von den jeweilig zuständigen Präsidiumsmitgliedern und  Elferräten das rechte Hosenbein abgeschnitten und  muss so bis zum nächsten Karneval herum laufen. 


§10 

Die Gemeinde Altendiez trägt ab sofort den Zusatz „ Residenz von K&K voBimbesland zu Diez“. Alle Einrichtungen, wie Rathaus, Kindergarten, Campus, Gaststätten, Bäcker, Metzger oder auch alle Altendiezer  Vereine führen von heute an bis zum Aschermittwoch huldvoll  den Zusatz „ Hoflieferant“.  


§11 

Alle Bewohner des Einzugsgebietes des Dreierbundes werden hiermit aufgerufen sich bereits jetzt auf den Karnevalsumzug des Dreierbundes am 07.Februar 2016 in Diez vorzubereiten und aktiv  an der Gestellung von Wagen und Fußgruppen zu beteiligen. Wer sich nicht aktiv beteiligt wird hiermit als Zuschauer verpflichtet.  


Setzt man das Gebiet der  Zuständigkeit des Ring Limburger Carneval  in Zusammenhang mit den entsprechenden Einwohnern ist durchaus aufgrund der verpflichteten Teilnahme mit  100.000 Zuschauern zu rechnen; Auswärtige noch nicht eingerechnet.



Eine Ansicht des aktuellen Prinzenorden befindet sich im Fotoalbum!!!

akv-altendiez@web.de